Werde der Partner, auf den dein Pferd wartet.

Du wünscht dir einen positiven und erholsamen Umgang mit deinem Pferd? Eine echte, entspannte Verbindung, in der ihr beide aufblühen könnt? Dann bist du hier genau richtig. Willkommen!

Willkommen, ich bin Daniela.

Pferde-Menschen-Coach und -Begleiterin, Yogalehrerin, Pferdetrainerin und -kommunikatorin, Autorin 

Ich unterstütze dich auf ganzer Ebene darin, eine echte, tiefe Verbindung zu finden – zu deinem Pferd, aber auch zu dir selbst.

Mein Antrieb ist es, menschliche und pferdische Persönlichkeiten aufblühen zu sehen – im Coaching, im Pferdetraining, durch Pferdegespräche und durch körperliche Übungen – und ihnen zu helfen, Einklang und Balance zu finden.

Ich glaube, dass wir uns alle Verbundenheit, Resonanz, Freiheit und Frieden wünschen und dass wir den Schlüssel dafür ineinander finden: Durch Präsenz und eine feine Wahrnehmung, Kommunikation und Verständnis sowie ein entspanntes, positives Miteinander.

Alle Werkzeuge, die du dafür brauchst, gebe ich dir gerne mit – und begleite dich und dein Pferd auf dieser spannenden Reise! 

"A Horse is a Horse, of Course!?" – Das Symposium

Das Symposium ist ein Online-Event zum Wohle des Pferdes, mit dem ich mir nicht nur das Überthema “Verbindung” teile, sondern dass ich auch als Co-Host betreuen darf. Noch bis zum 4.12 kannst du dir den Frühbucher-Rabatt sichern!

Podcast: "Hör auf dein Pferd"

Kennst du schon meinen neuen Podcast zum Thema Pferd und Persönlichkeitsentwicklung? Meine Coaching-Kollegin Mareike Thiele und ich liefern darin alle zwei Wochen neue “Lach- und Sachgeschichten” – Inspiration, Information und Unterhaltung.

Neue Blog-Artikel 

Freundschaft mit Pferden!?

Freundschaft mit Pferden!?

Würdest du sagen, dass du eine Freundschaft mit deinem Pferd hast? Und, ebenso wichtig, aber schwieriger zu beantworten: Würde dein Pferd das auch sagen? Die Verhaltenswissenschaft ist hier deutlich weiter...

Weiterlesen

Was ich gerade lese

Zitat

„Zwar hat Robert Redford das Wesentliche erkannt, nämlich dass sich zur Lösung eines Problems nicht nur das Pferd, sondern auch der Mensch verändern muss und dass es manchmal eine regelrechte innere Revolution braucht, um im Verhältnis zum Pferd beziehungsfähig zu werden.“

— Juli Zeh, Gebrauchsanweisung für Pferde

"Horsemanship is the art of mastering our own movements, thoughts, emotions and behavior. Not the horses."

- Mark Rashid

Das sagen meine KlientInnen… 

{

„Ich schätze deine sanfte Art zu unterrichten, wie du deine Worte wählst und immer schöne, bildhafte Vorstellungen einbringst. Das macht das Lernen sehr leicht und schafft eine Wohlfühlatmosphäre.

Und deine Geduld, zu warten, wenn auch mal etwas länger dauert, damit das Pferd auch die Möglichkeit hat zu lernen und eine Reaktion zu zeigen, ohne dass man es dazu drängt.

Das sind die Punkte, die eine Trainingsstunde mit dir zu etwas ganz Besonderem machen.“

Sina mit Quarter Horse Nayeeli

{

„Daniela hat mir gezeigt, dass mein Wunsch, liebevoll und sanft mit meinem Pferd umzugehen nicht falsch und naiv ist. Das war für mich eine sehr große Erleichterung. Es gibt also andere Wege als Dominanz und ich kann der Freund meines Pferdes sein. Man muss sich nicht immer durchsetzen, und es ist sinnvoll auf seine Gefühle zu hören. Es ist sinnvoll, sein Pferd ernst zu nehmen und es lesen zu lernen. 

Für mich war das der Beginn einer wundervollen Reise. Daniela hat mich nicht nur zu meinem Pferd, sondern auch mehr zu mir selbst geführt. Wenn ich heute zu meinem Pferd gehe, verspüre ich keinen Druck mehr. Es gibt Dinge an denen ich dran bin, aber kein Soll mehr, das ich erfüllen muss. Wenn ich sehe wie meine kleine Stute die Ohren spitzt und mich bemerkt, spüre ich reine Freude. 

Unter Reitern gibt es viel überflüssige Spannung. Es wird schnell engstirnig, man beurteilt und belehrt. Wie wertvoll ist da eine Trainerin, die einen darin bestärkt auf seine Intuition zu hören und liebevoll etwas aus ihrem reichhaltigen Werkzeugkasten reicht, wenn es mal hakt.”Súgarka mit ihrer Ungarin Csilla

{

„Das Tolle an Danielas Kurs ist, dass sie jeden dort abholt, wo er steht. Und dass man nicht nur physisch sondern auch mental viel aus dem Kurs mit in den Alltag nimmt – und somit auch in den Stall und zum nächsten Ausritt. Bei mir hat sich dadurch ein Knoten gelöst – ich sitze besser, das spürt auch mein Pferd, und sogar auf unserer schlechten Seite schwingen wir beide jetzt weicher und harmonischer. „

Claudia

Teilnehmerin "Yoga für Reiter"

{

“In kürzester Zeit hatte sie aus meiner nervösen, ungeduldigen Stute ein cooles, aufmerksames Pferd gemacht. Jedes Mal, wenn sie mit Panja gearbeitet hatte und ich einige Tage später ausritt, hatte ich das Gefühl, Daniela habe mein Pferd mal wieder verzaubert.”

Hilde

mit New-Forest-Stute Panja