Werde der Partner, auf den dein Pferd wartet.

Du wünscht dir einen positiven und erholsamen Umgang mit deinem Pferd? Eine tiefe Verbindung, in der ihr beide aufblühen könnt? Dann bist du hier genau richtig. Willkommen!

Hi! Gut, dass du da bist.

Wer bist du? Du gehörst zu den Reitern, die das Beste für ihr Pferd wollen. Dabei möchtest auch du die Zeit mit dem Pferd genießen, dich entspannen und wohlfühlen – und dabei schon auch das ein oder andere reiterliche Ziel erreichen. Vielleicht ist euer Training oder auch eure Beziehung noch nicht da, wo du sie haben möchtest, aber ihr seid dran. Und du bist bereit, dafür auch an dir zu arbeiten.

Wer bin ich? Hi, ich bin Daniela. Als Pferde-Menschen-Coach und Yogalehrerin unterrichte ich „Horsemanship“ auf allen Ebenen und im direkten Wortsinne: So dass wir als Menschen immer bessere Partner für unsere Pferde werden. Ich möchte, dass mehr Menschen erfahren, wie ein positiver Umgang mit dem Pferd aussehen kann und wie sie gemeinsam mit ihrem Pferd aufblühen können. 

Was lehre ich? Feine Kommunikation und Gefühl – für dein Pferd, für deinen eigenen Körper und in allen Lebenslagen: Bei der Bodenarbeit, beim Reiten (alle Reitweisen sind willkommen), beim Yoga, im Leben. Außerdem bilde ich Pferde für ihre Menschen aus.

Wie arbeiten wir zusammen? Erstmal: Immer maximal entspannt. Und dann: Entweder mit oder ohne Pferd. Kurzfristig bei konkreten Problemen oder langfristig in deiner persönlichen Weiterentwicklung und der Ausbildung deines Pferdes. „Live“ und online: Von Hamburg aus komme ich zu dir bzw. deinem Pferd in den Stall, auf Workshops können wir uns in ganz Deutschland treffen und digital sogar weltweit.

Sonst noch etwas? Nebenbei organisiere ich Seminare mit internationalen Experten, die helfen, unsere Pferde besser zu verstehen, und ich arbeite als Autorin. 

Neue Blog-Artikel 

Was ich gerade lese

Zitat

“One of the biggest problems I see when working with folks and their horses is that the vast majority of people have been trained to always look for the bad things their horses do. Because they’re always looking for the bad, they easily overlook the little tries and sometimes have trouble seeing the good in their horse, even when the good jumps up and bites them in the butt.”

— Mark Rashid, Horses Never Lie: The Heart of Passive Leadership

Auch auf Instagram

"Horsemanship is the art of mastering our own movements, thoughts, emotions and behavior. Not the horses."

- Mark Rashid

Was kann ich für dich tun?

Horsemanship

Mein Ziel ist ein positiverer, harmonischer Umgang zwischen Pferd und Mensch. Dafür bilde ich Menschen und Pferde füreinander aus: Vom Boden wie vom Sattel, positiv, ganzheitlich pferdegerecht und basierend auf Empathie, Ruhe und Entspannung. In Einzelstunden oder in einer dauerhaften Zusammenarbeit mit Blick auf eine solide Grundausbildung von Pferd und Mensch – und eine starke Beziehung.

Yoga für Reiter

   Yoga hat für Reiter eine Menge zu bieten – nicht nur auf körperlicher Ebene.  Wir bringen deinen Körper in Balance, dehnen, kräftigen ihn und halten ihn leistungsfähig, vor allem aber üben wir Mitgefühl, Freundlichkeit, Bewusstheit, Loslassen. 

Wir können sowohl Einzel-Personal-Yogastunden vereinbaren und auf deine Ziele und Themen eingehen oder du meldest dich für einen meiner Online- oder Gruppenkurse an.

 

Weiterbildung

Die Welt der Pferde – und auch unsere eigene – bietet noch so viel zu erkunden. Deswegen lade ich regelmäßig kluge Leute aus der ganzen Pferdewelt ein, um ihr Wissen mit uns zu teilen. Und unser aller Horizont Puzzlestück für Puzzlestück zu erweitern. 

Das Angebot hierzu findest du jeweils unter „Termine“.

 

Das sagen meine KlientInnen… 

{

„Ich schätze deine sanfte Art zu unterrichten, wie du deine Worte wählst und immer schöne, bildhafte Vorstellungen einbringst. Das macht das Lernen sehr leicht und schafft eine Wohlfühlatmosphäre.

Und deine Geduld, zu warten, wenn auch mal etwas länger dauert, damit das Pferd auch die Möglichkeit hat zu lernen und eine Reaktion zu zeigen, ohne dass man es dazu drängt.

Das sind die Punkte, die eine Trainingsstunde mit dir zu etwas ganz Besonderem machen.“

Sina mit Quarter Horse Nayeeli

{

„Obwohl ich Yoga seit Jahren kannte, habe ich bei dir nochmal einen neuen Zugang gefunden. Dass nicht alles perfekt ausgeführt werden MUSS, sich aber nach und nach weiterentwickeln kann und darf, zum Beispiel.

Außerdem habe ich einen neuen, noch feineren Zugang zu meinem Pferd beim Reiten gefunden. Das ist zwar nicht bewusst abgelaufen, aber doch haben wir in den Wochen des Yogaübens wie aus dem nichts und mit Zauberhand mit einmal spielend leicht Fortschritte gemacht, wo wir zuvor ewig lange überhaupt nicht weiter gekommen sind.

Kim mit Knabstrupper Taila

{

„Das Tolle an Danielas Kurs ist, dass sie jeden dort abholt, wo er steht. Und dass man nicht nur physisch sondern auch mental viel aus dem Kurs mit in den Alltag nimmt – und somit auch in den Stall und zum nächsten Ausritt. Bei mir hat sich dadurch ein Knoten gelöst – ich sitze besser, das spürt auch mein Pferd, und sogar auf unserer schlechten Seite schwingen wir beide jetzt weicher und harmonischer. „

Claudia

Teilnehmerin "Yoga für Reiter"

{

„In kürzester Zeit hatte sie aus meiner nervösen, ungeduldigen Stute ein cooles, aufmerksames Pferd gemacht. Jedes Mal, wenn sie mit Panja gearbeitet hatte und ich einige Tage später ausritt, hatte ich das Gefühl, Daniela habe mein Pferd mal wieder verzaubert.“

Hilde

mit New-Forest-Stute Panja

X
X