a

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer. Proin gravida nibh vel velit auctor aliquet. Aenean sollicitudin, lorem quis.

a

Latest News

    No posts were found.

Foto-1„Daniela kam zu mir und Munieca, als ich sie gerade 1 Monat bei mir hatte – sie war 10, kam aus einer schlechten Haltung und konnte fast „nix“. Longe, Sattel, Bodenarbeit, alles Fremdwörter…Sie hat ein liebes, ruhiges Wesen, das merkte ich sofort, aber ich war unsicher, und wollte nichts „vergurken“. Und dann… ja, dann habe ich Daniela kennen gelernt, und konnte ich nur noch staunen…

In kürzester Zeit hat Daniela es geschafft, Vertrauen aufzubauen, Muni an an entspannte Longenarbeit am durchhängenden Seil zu gewöhnen, Bodenarbeit mit viel Spaß zu verbinden, Kommunikation und Verständnis für Munis Charakter zu festigen, und uns beiden Sicherheit zu geben. Ich habe alles, was ich aus vergangenen Erfahrungen kannte, über Bord geschmissen, und mich auf eine völlig neue, entspannte Kommunikation mit meinem Pferd eingelassen – und ich bin darüber so dankbar! Ganz langsam haben wir sie an alles gewöhnt, was das entspannte Miteinander zwischen Pferd und Mensch ausmacht. Und dann war das Satttel-Auflegen nur noch ein kleiner Schritt.

Klar, es ist auch nicht immer einfach, denn wir haben keinen Platz, keine Halle, der Regen hat uns viele Stunden zunichte gemacht, der lange Winter sowieso. Aber trotzdem steige ich jetzt, ein Jahr später, entspannt auf, Muni zeigt mir, was sie mag, und was nicht, wir reiten auf der Weide, auch mal auf den Wegen um die Koppel,  wir fahren zusammen Fahrrad, haben lange entspannte Spaziergänge und generell einfach viel Vertrauen und Freude miteinander. Das Reiten tritt in den Hintergrund, denn alles andere drum herum ist genau so wichtig. Das haben wir durch Daniela gelernt… Ruhe, Verständnis und keine Erwartungshaltung. Und vor allem habe ICH gelernt, dass es auf meine Kommunikation und sanften Hilfen ankommt, damit ich mit meinem Pferd eine ehrliche Freundschaft aufbauen kann. Wie man es in den Wald ruft, so kommt es zurück, gell 😉

Und wenn ich vielleicht diesen Sommer noch nicht stundenlang allein durch den Wald reite, weil ich vorsichtig bin, macht es mir nichts, denn ich habe soviel mehr dazu gelernt – und das ist auf jeden Fall Danielas „Verdienst“.

Und: nach erfolgreichem Hängertraining ist auch dies kein Thema mehr: Hänger? Ist das nicht der nette Ort, an dem Heu wartet und man nach der Fahrt tolle Dinge erleben kann ?

Danke, Daniela!“