Gut für dich, gut für dein Pferd: Yoga für Reiter.

Yoga für Reiter

Yoga hat für Reiter eine Menge zu bieten – und nicht nur auf der körperlichen Ebene. Wir üben Mitgefühl, Freundlichkeit, Bewusstheit und „nebenbei“ bringen wir unseren Körper in Balance, dehnen, kräftigen ihn und halten ihn leistungsfähig.

 

Pssst... NEU: Der Onlinekurs "Yoga & Reiten"

Mein neuer 4-wöchiger Onlinekurs „Yoga & Reiten“ startet am 1. Oktober und wird dich Schritt für Schritt dabei begleiten, ein entspannterer, beweglicherer und aufmerksamkerer Partner für dein Pferd zu werden: Mithilfe von Yoga, Meditation,  Atemarbeit sowie Reflektions- und Reitübungen. Hast du Lust? Dann melde dich am Besten jetzt noch zum Frühbucherpreis an!

„Reiten ist die Kunst, ein leicht tragbares Gewicht zu sein.“ – Richard Weiss

Nicht-Reiter halten Reiten oft für einfach. Du musst doch nur auf dem Pferd sitzen, wie schwer kann das sein!? Aber als Reiter wissen wir: Reiten lernen ist ein lebenslanges Projekt!

Reiten erfordert Balance, Koordination und die Fähigkeit, dem Pferd feine Signale geben zu können.

  • Wir wollen unsere Körperteile unabhängig voneinander bewegen, uns ganz oder komplett kontrolliert „an- und abschalten“ können.
  • Wir wollen stark und beweglich sein, zugleich leicht und „soft“ von innen heraus.
  • Wir wollen konzentriert sein, uns auf das Pferd, das andere Wesen unter uns, und die Verbindung zu ihm einlassen.
  • Wir wollen ruhig und ausbalanciert im Sattel sitzen, so dass sich das Pferd frei unter uns bewegen kann.
  • Wir wollen unsere Hilfen fein koordinieren können, um dem Pferd mit möglichst wenig Druck zu begegnen.
  • Und dabei wollen wir unsere Umgebung aufmerksam wahrnehmen.

Tatsächlich fordert uns Reiten mehr als die meisten anderen Sportarten. Einfach ist das nicht.

Die Art wie wir uns bewegen (oder nicht bewegen), wie wir atmen, wie wir denken, beeinflusst unser Pferd massiv. Und was wir fühlen, weiß es sogar vor uns.

Was ich an Yoga so zu schätzen gelernt habe, ist dass es uns bei all den Dingen hilft, die uns zu besseren Menschen für unsere Pferde machen: 

  • Körperlich werden wir stärker und flexibler, entwickeln ein besseres Körpergefühl, Gleichgewicht und mehr Koordination. Wir lernen uns bewusst zu entspannen.
  • Mental üben wir die Soft Skills, die uns am Pferd helfen: Konzentration, Fokus, Erkennen und Steuern der eigenen Gedankenmuste
  • Emotional üben wir Selbstregulation, Empathie und lernen feiner wahrzunehmen.

Je mehr Balance wir in Körper und Geist bringen, desto mehr bringen wir auch unser Pferd in Balance und damit in die Lage, optimal unter uns zu arbeiten, sich frei zu bewegen und weich auf unsere Hilfen zu reagieren. Neben eines geschärften Bewusstseins für unseren physischen Körper, einem Zugewinn an Kraft und Flexibilität arbeiten wir dabei auch gezielt mit unseren Gedankenmustern. 

Du möchtest mehr erfahren? Wie du als Reiter insgesamt von Yoga profitieren kannst, habe ich hier schonmal zusammengefasst. Für die FEINE HILFEN schreibe ich seit Dezember 2019 eine laufende Serie darüber, wie man Yoga als Reiter für unterschiedliche Zielsetzungen einsetzen kann. Den ersten Teil der Serie „Besser reiten mit Yoga“ findest du hier. Außerdem durfte ich fürs YogaMag von YogaEasy einen Artikel dazu schreiben, wie Yoga dich zu einem besseren Reiter macht.

 

Yoga für Reiter

Mein Angebot

Mein Angebot im Bereich Yoga und Meditation für Reiter ist vielfältig. Was passt für dich am Besten?

Ich biete Yoga für Reiter in Form von Einzelsessions, Workshops, mehrwöchigen Kursen, und in Verbindung mit Horsemanship/Kommunikations-Seminaren, dann im Wechsel mit dem Reiten, an.

Es sind – sofern nicht anders angegeben – keine Vorkenntnisse erforderlich, für Anfänger wie Fortgeschrittene geeignet, und auch Nicht-Reiter sind herzlich willkommen. Schließlich kommt uns vieles von dem, was uns zu besseren Menschen für unsere Pferde macht, auch in unserem übrigen Leben zu Gute.

Ach, und: Yoga ist ja nicht gleich Yoga: Ich unterrichte Hatha Yoga, mal ganz ruhig, mal etwas fließender. Ich habe eine 200 h RYT-Ausbildung im Vinyasa Flow Yoga und vollende momentan meine 500 h-Ausbildung im Bereich Yogatherapie. Mein aktueller Stil orientiert sich an Lehrern wie Rod Stryker, Elena Brower, Matt Giordano sowie dem Anusara Yoga. Es handelt sich um sehr atemfokussiertes, ausrichtungsorientiertes Yoga, bei dem es mir um die inneren Bewegungen ebenso sehr geht wie um die äußeren. 

PERSONAL YOGA

Der wohl schnellste Weg, Yoga kennenzulernen und zu erfahren, was es für dich und dein Reiten bringen kann. In 60- bis 90-minütigen Einheiten bei dir zuhause, in meinen Yoga-Räumen in Hamburg-Nienstedten oder Wedel, oder online über Zoom bzw. Skype widmen wir uns ganz in Ruhe deinen Themen. Ich zeige dir, wie du deinen Körper in Balance, deinen Sitz verbessern, deinen Geist zur Ruhe bringen oder ansonsten das erreichen kannst, was du dir körperlich und mental wünschst und gebe dir Übungen für zuhause oder den Alltag mit dem Pferd mit, so dass der Effekt möglichst nachhaltig ist. Gerne entwickle ich auch ein Yoga-Übungsprogramm speziell für dich auf Basis einer Videoanalyse und/oder eines Gesprächs bzw. persönlichen Termins.

LÄNGERFRISTIGE REITERENTWICKLUNG

Du hast einen Traum oder konkreten Wunsch für die Beziehung mit deinem Pferd? Gerne führe ich euch auch über eine längerfristige, enge Zusammenarbeit zu einem Ziel, dass du schon kennst oder wir am Anfang gemeinsam definieren. Über verschiedene Blickwinkel (Coaching, Yoga, Meditation und die Arbeit am Pferd direkt) arbeiten wir uns an den Kern heran und führen dich und dein Pferd systematisch zu eurer Destination.

MEHRWÖCHIGE KURSE „BESSER REITEN MIT YOGA“

Dieser Kurs OHNE Pferde und mit den oben genannten Inhalten findet seit letztem Jahr regelmäßig statt. Dadurch, dass Ihr über längere Zeit „dranbleibt“ und über mehrere Wochen immer wieder übt, lassen sich im Zeitablauf tolle Veränderungen in Euch und Euren Pferden erkennen. Außerdem gibt es besonders wenig Chancen für den inneren Schweinehund ;). Die aktuellen Termine findest du hier.

WORKSHOPS „YOGA FÜR REITER“

Gerne biete ich einzelne „Yoga für Reiter“-Workshops OHNE Pferde in Eurer Nähe an. Dazu brauchen wir nur 5-10 Teilnehmer,  einen ausreichend großen Raum und 3-4 Stunden Zeit. Hier kombiniere ich dann einen Theorieteil mit einer Yogastunde und ausreichend Zeit für Fragen, um auf Euch und Eure individuellen körperlichen Gegebenheiten und reiterlichen Themen einzugehen.

Mein Ziel dabei ist, dass am Ende jeder von Euch weiß, was er individuell und konkret tun kann, um seinem Pferd körperlich und mental ein besserer Begleiter zu sein und einige einfache Übungen hierfür mit nach Hause nimmt.

Für einen solchen ca. halbtägigen Workshop berechne ich momentan 300 Euro, die unter den Teilnehmern aufgeteilt werden können. Je nachdem wo der Kurs stattfinden soll, kommt dann noch Fahrgeld hinzu. Bei Interesse meldet Euch gern direkt bei mir.

INTEGRATION VON YOGA IN REIT-SEMINARE

Am allerliebsten bringe ich die Effekte des Yoga möglichst nah ans Pferd. In einem anderthalbtägigen Seminar lassen sich beispielsweise zwei Reiteinheiten und eine Yogastunde wunderbar unterbringen.

Hier starten wir mit einer Einzel-Reiteinheit für alle teilnehmenden Reiter (idealerweise 5-8 Teilnehmer), um zu schauen, wo die einzelnen Paare stehen und woran wir gemeinsam arbeiten wollen. Am nächsten Tag begeben wir uns dann zu einer gemeinsamen Yogastunde mit Workshop-Charakter auf die Yogamatte, hier gehen wir auf das Thema „Yoga für Reiter“ allgemein und auf die individuellen Themen der einzelnen Reiter im Speziellen ein. Nach einer Mittagspause geht es dann mit neuem Körpergefühl und Verständnis für die eigenen Möglichkeiten wieder auf die Pferde, um an dem gemeinsamen Zusammenspiel zu feilen, Kommunikation und gemeinsame Bewegung zu verfeinern. Ein Beispiel für ein solches Kurs-Konzept ist „Mit dem Pferd im Einklang durch Yoga“. 

Wenn du Interesse an einem solchen Kurs hast, melde dich gern direkt bei mir. 

 

 

„Ich liebe es, meine Schüler und Klienten aufblühen zu sehen. Von innen heraus mehr als von außen, gemeinsam mit ihrem Pferd mehr als getrennt von ihm.“

 

 

Lass uns loslegen

Du hast das Gefühl, wir könnten gut zusammen passen?

X
X