Wenn das Pferd uns Persönlichkeitsentwicklung “verschreibt”…

17.Jan 2022 | 2022, Persönlichkeitsentwicklung

Mein Angebot hat sich in den letzten Monaten sehr gewandelt. Nach fast 20 Jahren Pferdetraining und inzwischen vier Jahren Yoga-Angebot für ReiterInnen, arbeite ich mit ReiterInnen und Pferdemenschen inzwischen noch weiter in Richtung einer ganzheitlichen Veränderung – durch Coaching und Persönlichkeitsentwicklung. Warum? Weil mein Hebel, der Effekt, den ich mit meiner Arbeit erzielen und der Nutzen, den ich für meine Kunden stiften kann, somit maximal groß ist. Aber wie hängen Pferdetraining und Persönlichkeitsentwicklung zusammen? Was macht sie ausgerechnet für ReiterInnen so wertvoll? Darum geht es in diesem Blogbeitrag.

Wer möchtest du für dein Pferd sein?

Der Umgang mit Pferden ist (fast) immer auch Persönlichkeitsentwicklung. Das sagt uns nur keiner, bevor wir es selber merken. Und es ist auch in den seltensten Fällen der Grund, warum wir damit beginnen. Wir halten uns Pferde, weil wir etwas mit ihnen machen wollen, etwas erreichen wollen, weil wir gern reiten oder weil wir einfach von einer Freundschaft mit diesen wunderschönen Tieren träumen. 

Die meisten Pferdebesitzer, die ich kenne, wünschen sich wenig sehnlicher, als dass es ihrem Tier gut geht – sie wollen ihm ein guter Partner sein. Die Erkenntnis, dass das so einfach irgendwie nicht ist, schleicht sich meist langsam an. Wir stoßen an Grenzen: Weil das Pferd nicht macht, was wir uns vorstellen, weil sich die harmonische Verbindung nicht im gewünschten Maße einstellt, weil uns die Haltung und die vielen Entscheidungen rund um das Pferd überwältigen oder weil wir selbst im Umgang mit dem Pferd Gefühle entwickeln, auf die wir nicht vorbereitet waren. 

Jenseits von Trainingstechniken

Das Pferd stellt so indirekt Ansprüche an uns – und nicht alle lassen sich mit einem Mehr an Fachwissen oder Trainingstechnik erfüllen. Vielmehr fordert das Pferd von uns Eigenschaften und Fähigkeiten, die unser menschliches Dasein ausmachen – die es reich machen –  die in unserer Kultur aber immer weniger geübt werden: Bewusstheit, körperliche und mentale Präsenz, die Kontrolle unserer Emotionen, eine Beständigkeit in unserem Tun, Geduld, Hingabe, Körperbewusstsein, Gelassenheit, aber auch: Abgrenzung und physische und mentale Stabilität. Kurzum:

Das Pferd fordert von uns Persönlichkeitsmerkmale und Eigenschaften, die uns eigentlich in jedem Lebensbereich helfen, die zu unserer Entwicklung als Gesamtkunstwerk beitragen. Und die uns helfen können, auch in anderen Lebensbereichen voranzukommen und uns insgesamt besser zu fühlen.

Ich glaube: Je eher wir das erkennen und für uns nutzen, desto leichter haben wir es, und desto größer sind auch unsere Wachstumsmöglichkeiten mit dem Pferd.

Die Frage ist: Inwiefern nehmen wir die Herausforderung als solche an und nutzen die kleinen und großen Aufgaben, die sich uns im Zusammenspiel mit dem Pferd stellen, für unsere eigene Weiterentwicklung? 

Das natürliche Ziel: Gemeinsames Wachstum

Ich glaube: Unser Pferd möchte, dass wir uns entwickeln, dass wir wachsen – die gesamte Natur strebt in diese Richtung, jeder Grashalm und – gute Trainingsmethoden zeigen es – auch die Pferde selbst. Ich glaube, dass jedes Pferd für uns eine andere Aufgabe mitbringt. 

Und meine Erfahrung aus fast 20 Jahren Arbeit mit Pferd und Mensch und meiner langjährigen Beschäftigung mit der Persönlichkeitsentwicklung zeigt: Der Schlüssel für all unsere Ziele – mit dem Pferd, aber auch darüber hinaus – liegt in uns selbst. In meiner Arbeit unterstütze ich Pferdemenschen auf diesem Weg. 

In den Pferdegesprächen, die ich anbiete, “übersetze” ich dein Pferd für dich, und helfe so, Verhaltensweisen und Schwierigkeiten besser zu verstehen und aufzulösen und drängende Fragen zu Haltung, Training, der eigenen Beziehung zum Pferd etc. zu beantworten. Reden hilft in Beziehungen einfach – das gilt natürlich auch in der zu unserem Pferd. 

Was wünschst du dir – mit deinem Pferd, aber auch in deinem Leben?

Im Coaching für ReiterInnen und Pferdemenschen beschäftigen wir uns übergreifend mit zwei Themen: 

  1. Wir arbeiten mit den von dir wahrgenommenen und von deinem Pferd gespiegelten konkreten Herausforderungen in der Pferd-Mensch-Beziehung und in dir, diese lösen wir je nach Fall direkt oder nach und nach auf. Dabei arbeiten wir über das Verstehen (des Problems/Themas, seiner Ursache und auch des Verhaltens deines Pferdes), einem sehr effektiven Lösen (etwa von alten, blockierenden Emotionen, Stress und Anspannung, hartnäckigen Glaubenssätzen, körperlichen Symptomen) hin zu einer immer besseren Selbstwahrnehmung, einem gestärkten Selbstbewusstsein und auch einem effektiveren Emotions- und Selbstmanagement, das dich dauerhaft trägt und dir das Leben einfach ein ganzes Stück leichter und angenehmer machen kann.
  2. Wir arbeiten aber auch an deinen Zielen und Wünschen – mit dem Pferd, aber auch im Leben. Oftmals begegnen uns dieselben Themen ja nicht nur beim Pferd, sondern auch in anderen Situationen unseres Lebens. Alles hängt mit allem zusammen. Im Coaching erkennen wir diese Zusammenhänge, verstehen warum, wir unsere Ziele bisher noch nicht erreicht haben und finden Wege, uns in die gewünschte Richtung zu entwickeln.

Für diesen umfassenden Problemlösungs- und Persönlichkeitsentwicklungsprozess stehe ich dir mit einem großen Werkzeugkoffer zur Seite, bestehend u.a. aus klassischen Coaching- und Frage-Techniken, energetischer Psychologie, Yoga-, Atem- und Meditationstechniken sowie natürlich meiner umfassenden Erfahrung in der Arbeit mit Pferden und Menschen auf allen Ebenen. Ich stelle dir die Fragen, die dir helfen, die für dich richtigen Antworten zu finden und gebe dir konkrete Techniken an die Hand, wie du deinen Zielen näherkommst.

Mein Ziel ist, dass du erkennst, dass du so vieles selbst in der Hand hast, wie viele Möglichkeiten dir zur Verfügung stehen und wie du mit dieser Verantwortung konstruktiv umgehst – sie für deine Freiheit und zum Erreichen deiner Ziele nutzt, anstatt dich von ihr überwältigen zu lassen. 

Du entwickelst in unserer Zusammenarbeit nicht nur ein neues Verständnis für dich und dein Pferd, sondern lernst auch praktische Tools, um deine und eure individuellen Schwachstellen auszugleichen und Probleme zu bewältigen. Eure Beziehung stellst du so auf ein ganz neues Fundament. Und nach und nach wirst du der Partner, auf den dein Pferd wartet. 

Legen wir los? Ich freue mich drauf. 

Jetzt kostenloses Kennenlerngespräch vereinbaren.

Über die Autorin

Daniela Kämmerer

Daniela Kämmerer

Pferde-Menschen-Coach, Yogalehrerin, Autorin

Daniela möchte Menschen und Pferden helfen, sich wohler in ihrer Haut zu fühlen und aufzublühen. Nicht zuletzt, da sie nur so auch gut füreinander sein können – und für ihre sonstige Umwelt.